Sbrinz Alpage AOP

Sbrinz Alpage AOP Slow Food

einzigartig wie ein Edelweiss

nur während den Sommermonaten auf der Alp hergestellt, 3 Jahre gereift und im Berg veredelt. Schmeckt blumig-aromatisch nach Kamille, ist cremig-buttrig und weist viele Salzkristalle auf.

Käser

Andreas Gut: „Ich liebe die Abgeschiedenheit und Ruhe auf der Alp“

„Ich stelle auf der Alp Chüeneren, auf 1’500 M-ü.M, Sbrinz Alpage AOP Slow Food her. Dafür beziehe ich Milch von den Kühen meines Bruders, der ebenfalls auf der Alp lebt. Hier oben gibt es eine vielfältige Alpenflora, die dem Käse das blumige Aroma geben.

Ich liebe die Abgeschiedenheit und die Ruhe und habe mich darum entschieden, auch im Winter hier zu leben. Dann produziere ich aber keinen Käse. Die Kühe leben ja nur während den Sommermonaten auf der Alp, wenn es im Thal zu heiß wird.

Ich erreiche mit meinem Sbrinz regelmäßig die höchste Punktzahl, was mich mit grossem Stolz erfüllt. So wurde ich schon mehrmals zum besten Sbrinz Alpage Produzenten gekürt.“

GESCHICHTE

die Schweiz exportierte Sbrinz und importierte dafür Italienischen Wein

Sbrinz wird seit Jahrhunderten in der Schweiz hergestellt. Im 13. Jahrhundert wurden auf der heute historischen aber immer noch existierenden Transportroute Luzern – Domschloss Maultiere für den Transport von Sbrinz eingesetzt. Wir lieferten Käse und importierten auf dem Rückweg guten Italienisch Wein.

Alpage bedeutet, dass ein Käse auf der Alp und nur während den Sommermonaten hergestellt wird. Je nach Höhe der Alp und abhängig von den jährlichen Witterungsverhältnissen dauert die Alpage Produktion zwischen 10 und 16 Wochen.

Slow Food

auf der Alp hergestellt und mindestens 30 Monate affiniert

Slow Food wurde ins Leben gerufen, um diese exklusive Herstellung von Käse, welche nur im Sommer stattfinden kann, bekannt zu machen. Die Kühe kommen in den Genuss von saftigem Gras auf der Alp – man kann es förmlich riechen.

Zudem muss der Sbrinz Alpage AOP Slow Food während mindestens 30 Monaten affiniert werden – denn erst dann entwickelt der extra-harte Käse sein volles und komplexes Aroma. Der Gourmino Sbrinz Alpage wird zusätzliche drei bis sechs Monate im Berg affiniert.

Affinage

3 bis 6 Monate Veredelungs-Affinage im Berg

Nach der Mindestreifezeit von 30 Monaten wird der Sbrinz Alpage AOP in unser Käselager nach Reichenbach gebracht. Dort ist er in der Obhut der Affineure und wird während 3 – 6-monatiger Affinage im Berg veredelt.

Was bezwecken wir mit der Veredelungs-Affinage?
Das Klima tief im Innern des Berges ist feucht. Die Rinde wird dadurch softer und das Käsearoma kann sich noch mehr entfalten. Die sonst sehr trockene und dicke Rinde wird geschmeidiger, kann einfacher gebrochen werden und der Kunde hat weniger Randstückanteil.

Den Gourmino Sbrinz erkennt man an der dunkelbraunen Rinde (natürliche Verfärbung durch die Affinage im Berg) und am blumigen Laibetikett.

Profil & Charakter

Sbrinz Alpage AOP
„einzigartig wie ein Edelweiss“
im Sommer auf der Alp hergestellt, 36 Monate gereift – finishing Affinage im Berg.
Zutaten
frische Rohmilch von Kühen, die auf alpinen Kräuter- und Blumenwiesen grasen
Fettgehalt
48% FiT
Gewicht je Laib
ca. 35 kg
Alter
36 Monate, davon 6-monatige Veredelung im Berg
Textur
körnig-brüchig
Farbe der Rinde
goldig-braun
Kristalle
ja
Marke
selected & proved